Loikumer Blasorchester nimmt CD auf

Anlässlich unseres 40-jährigen Bestehens haben wir eine Jubiläums-CD aufgenommen.

AIMG_9116uf der CD „40 Jahre Loikumer Blasorchester“ ist nun klassische Blasmusik, also vor allem Polkas wie „Fuchsgraben“, „Hohe Tannen“ oder „Die Fischerin vom Bodensee“, Walzer („Sag‘ Dankeschön mit roten Rosen“ ) und die Märsche „Wien bleibt Wien“ und „Unterm Licht der Sonne“ zu finden. Aber auch das Konzertstück „James Last Golden Hits“, mit bekannten Melodien des berühmten Musikers, ist einer der elf Titel.

Der Daumen hinter der Glasscheibe zeigt nach oben, es wird mucksmäuschenstill im Innern des Bocholter Grenzland-Tonstudios. Die Aufnahme läuft: Geräuschlos zählt unser Dirigent Andreas Schlebes vor, dann setzen die rund 30 Musiker des Loikumer Blasorchesters gemeinsam an und die ersten Takte des „Böhmischen Traum“ erklingen. Die gleiche Szene wiederholt sich an diesem Samstag noch einige Male – bis wir mit dem Ergebnis zufrieden sind. Dieses Ergebnis ist nun für alle Musikinteressierten zu hören: Anlässlich unseres 40-jährigen Bestehens haben wir eine Jubiläums-CD aufgenommen.

Bild2Bevor die insgesamt elf Musikstücke aber „im Kasten“ waren, stand eine Menge Arbeit an. „Wir haben uns in unseren wöchentlichen Proben intensiv auf die CD-Aufnahme vorbereitet“, berichtet unser Vorsitzender Michael Graaf. Als der Termin anstand, stieg die Aufregung unter uns Spielern – schließlich besteht unser Orchester nur aus Hobby-Musikern: „Wir wussten alle nicht genau, wie das ablaufen wird und ob alles so funktioniert, wie wir uns das vorstellen.“ Vor einigen Jahren hatten wir zwar bereits eine CD aufgenommen – aber nicht im professionellen Tonstudio.

Dutzende Mikrofone wurden im Studio ausgerichtet und passend eingestellt, die Instrumente warmgespielt und gestimmt. Und immer wenn der Daumen von Tonstudio-Inhaber Peter Weigel hinter der Scheibe nach oben zeigte, lief das Band. „Die anfängliche Aufregung hat sich ganz schnell gelegt“, sagt Graaf rückblickend. Und auch unser Dirigent Andreas Schlebes zog nach den Aufnahmen ein positives Fazit: „Zeitlich hat alles super geklappt“, sagt er. „Dabei ging es natürlich konzentriert zu, aber die Stimmung war immer gut und es konnten auch mal Späßchen gemacht werden.“ Und das Ergebnis kann sich durchaus hören lassen.

AufBild1 der CD „40 Jahre Loikumer Blasorchester“ ist nun klassische Blasmusik, also vor allem Polkas wie „Fuchsgraben“, „Hohe Tannen“ oder „Die Fischerin vom Bodensee“, Walzer („Sag‘ Dankeschön mit roten Rosen“ ) und die Märsche „Wien bleibt Wien“ und „Unterm Licht der Sonne“ zu finden. Aber auch das Konzertstück „James Last Golden Hits“, mit bekannten Melodien des berühmten Musikers, ist einer der elf Titel.

Die CD kann bei unseren Auftritten erworben werden. Auch beim großen Jubiläumsfest am Samstag, 13. September, wird die CD zum Preis von 10 Euro verkauft. Interessierte können sich darüber hinaus beim Vorsitzenden Michael Graaf, Tel. 0157/55187590, oder per E-Mail an Michael.graaf@blasorchester-loikum.de , melden.