Generalversammlung des Loikumer Blasorchesters

Hamminkeln-Loikum. Ein ereignisreiches Jahr liegt vor den Musikern des Loikumer

P1110342Blasorchesters: Denn es stehen gleich mehrere besondere Termine an, wie Michael Graaf, der

Vorsitzende des Orchesters, bei der Generalversammlung erläuterte. So ist am 27. Mai ein gemeinsames Konzert mit dem Tambourcorps Hamminkeln auf dem Hof Arntzen in Loikum geplant. Am Tag darauf findet dort anlässlich des Jubiläums des Tambourcorps ein musikalischer Frühschoppen mit vielen Musikvereinen statt. Außerdem laufen derzeit die Planungen für die nächste Orchesterfahrt auf Hochtouren – im Oktober reisen die Musiker an den Bodensee.

Für das Konzert studiert das Orchester einige neue Stücke ein, berichtete Dirigent Andreas Schlebes. Mit der musikalischen Entwicklung zeigte er sich sehr zufrieden. Er dankte den Musikern für ihren großen Einsatz: „Wir haben viel geschafft im vergangenen Jahr. Und bei unseren vielen Terminen sind wir immer mit ausreichend Leuten – ich bin froh, dass das alles so gut klappt!“ Wie viele Musiker es genau sind, ergänzte Kassiererin Alexandra Groß: Derzeit gehören dem Orchester 246 Mitglieder an, davon sind 95 aktive Spieler. Das Durchschnittsalter liege dabei bei 28 Jahren.

Positives gab es auch aus der Nachwuchs-Abteilung zu berichten: Das Konzert im vergangenen Jahr ist auf große Resonanz gestoßen, zudem gestaltete die Orchester-Jugend eine Messe im Zusammenhang mit dem Pfarrjubiläum. Knapp 15 Spieler sind nun zum Hauptorchester gewechselt. Derzeit sind noch 20 Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Ausbildung. Ein wichtiger Termin steht direkt in Kürze an: Am Sonntag, 30. April, beginnt um 16 Uhr das Frühlingskonzert des Jugendorchesters in der Loikumer Bürgerhalle.

Bei der Versammlung konnte der Vorsitzende noch eine langjährige Musikerin ehren: Mareike Schieber gehört seit zehn Jahren dem Orchester an. Im Vorstand gibt es eine Veränderung: Heinz Hörnemann hat nach acht Jahren als zweiter Vorsitzender sein Amt abgegeben. Für seinen großen Einsatz bedankte sich Michael Graaf im Namen des gesamten Orchesters. Als neue zweite Vorsitzende wurde Rita Brambrink gewählt. Im Amt bestätigt wurden sowohl Schriftführerin Veronika Gries als auch Pressewartin Ellen Schlütter. Auf der Spielerversammlung waren zuvor Christoph Hütten als Notenwart, Kerstin Vehns als Aktivenvertreterin und Sonja Berning als Jugendsprecherin wiedergewählt worden. Die vier Jugendvertreter sind Alina Dräger, Patricia Pelzer, Marie Terhorst und Justin Möllenbeck.

Zum Abschluss blickte eine Foto-Präsentation auf das vergangene Jahr zurück und rief viele

Termine – von Schützenfesten über Probentage bis zur Weihnachtsfeier – nochmal in Erinnerung. Passend dazu fiel das Fazit des Vorsitzenden über ein „rundum gelungenes Jahr“ 2016 durchweg positiv aus: „So kann es weitergehen!“